Business Continuity Manager

Automatisierung und Management der Replikation für IBM® z/OS®

  • Zentralisierung des Managements von Hitachi ShadowImage®, TrueCopy® und Universal Replicator-Replikationssoftware für IBM z/OS-Umgebungen
  • Automatisierung standardmäßiger oder wiederkehrender Replikationsaufgaben über die gesamte Replikationsbereitstellung hinweg, einschließlich Management der Remote-Disaster-Recovery-Standorte
  • Integration in Ihren IBM z/OS-Mainframe bei gleichzeitigem Schutz finanzieller Investitionen
Übersicht

Replikationslösungen für IBM® z/OS®

Die Hitachi Business Continuity Manager-Software ermöglicht das zentrale, unternehmensweite Management von Hitachi-Replikationslösungen für IBM® z/OS®-Mainframe-Umgebungen. Die Software verwendet eine einzige konsistente Oberfläche auf Grundlage der bekannten Vollbild-TSO/ISPF-GUI-Fenster (Time Sharing Option/Interactive System Productivity Facility). Die Business Continuity Manager-Software automatisiert die Softwarevorgänge von Hitachi Universal Replicator, Hitachi ShadowImage® In-System Replication und Hitachi TrueCopy® Remote Replication.

Der Hitachi Business Continuity Manager verfügt über eine Schnittstelle zum Hitachi Replication Manager zur Bereitstellung des Management-Frameworks für die Orchestrierung von Überwachungs-, Automatisierungs- und Business-Continuity-Aufgaben auf Mainframe-Basis.

Weitere Informationen zur Business Continuity

Features und Vorteile

Features

  • Unternehmensweite Echtzeitansicht der Status aller Replikationsobjekte
  • Automatische Erkennung von Replikationsobjekten
  • Definition und Erstellung von Kopiergruppen
  • Automatische Benachrichtigung über die Beendigung von Ereignissen wichtiger Systeme wie Paarstatusübergänge, Timeout-Schwellenwerte und mehr

Vorteile

  • Management von Remote-Disaster-Recovery-Standorten und zentrales Management der Hitachi-Replikationssoftware (ShadowImage, TrueCopy oder Universal Replicator)
  • Beträchtliche Senkung oder Vermeidung von manuellen Eingabefehlern bei gleichzeitiger Optimierung des Replikations-Managements
  • Starke Reduzierung der Wiederherstellungszeit durch die Automatisierung komplexer Funktionen für Disaster Recovery und geplante Ausfälle
  • Erstellung von Automatisierungserweiterungen mithilfe der bekannten Programmiersprache REXX

Ressourcen